QR Code Telefonnummer Orthopädische Ambulanz Klinikum Dortmund
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 
Aufbau der Schulter
So setzt sich die Schulter anatomisch zusammen
11.2.2009
Lesen Sie mehr ....

 

Computertomographie der Schulter
Röntgenstrahlen zur Schichtbilddiagnostik 21.05.2009
Lesen Sie mehr ....

 

Der Blick in der gesunde Schulter
eine Fotoserie
03.07.2011
Lesen Sie mehr ...

 

Schulterschmerzen
So entstehen sie
14.02.2012
Lesen Sie mehr ....

 


 

 

 

 



Röntgen Schulterverschleiss

 

 

Röntgenapparat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Röntgen der Schulter

Röntgen, Schulter
Röntgenbild: Blick von vorne in die der rechten Schulter.

 

Seitdem diese Untersuchung vor über 100 Jahren von dem Remscheider, Prof. Conrad Röntgen, erfunden wurde, hat sie in der Diagnostik am Bewegungsapparat - so auch an der Schulter - einen Siegeszug ohnegleichen angetreten.
Im Speziellen an der Schulter dient das Röntgen - neben der Ultraschalluntersuchung - als eine der ersten bildgebenden Methoden ( wie auch Ellenbogen ), die man in der Diagnostik von Schulterproblemen anwendet. Insbesondere knöcherne Strukturen lassen sich an der Schulter sehr gut darstellen. Krankhafte Befunde wie Oberarmbrüche, Schlüsselbeinbrüche, Schulterpfannenrandbrüche, Verschleiss, knöcherne Tumoren, Fehlformen des Schulterdaches, Kalkdepots, uvm. lassen sich optimal abbilden.

Röntgen Humeruskopfnekrose

Röntgenbild der Schulter von vorne: Humeruskopfnekrose führt zur Schulterprothese

 

Ein Problem mit dem Behandler - ab und zu - zu kämpfen haben, ist die Tatsache, dass öfter der Röntgenbefund völlig normal ist und nicht direkt die Erklärung für die Probleme an der Schulter liefert. In solchen Fällen sind Spezialröntgenaufnahmen oder auch eine weiterführende Diagnostik ( CT, Kernspintomographie, u.ä ) notwendig. Dabei basiert auch die Technik des Computertomogrammes ( sog. CT ) auf der Röntgentechnik.

 

Tuberkulum majus Fraktur, Tuberculum majus Bruch, Oberarm

Sog. Tuberkulum majus Bruch ( gelber Pfeil ), d.h. der grosse Rollhügel an der Schulter reisst mit der dort ansetzenden Sehne - typischerweise nach einem Sturz auf die Schulter - ab.

 

Vorwiegend setzt man das Röntgen an der Schulter zur Diagnostik ein. Man kann aber auch das Röntgen zur therapeutischen Bestrahlung - der sog. Röntgentiefenbestrahlung - verwenden, und zwar wenn man Schmerzen beim Schulterverschleiss ( Omarthrose ), bei der Rheumaschulter oder grossen inoperablen Defekten der Rotatorenmanschette vermindern will.
 
Röntgen Schulterprothese
Röntgenbild eines künstlichen Schultergelenkes ( Schulterprothese )

 

Omarthrose, Verschleiss, Schulter, Röntgenbild

Verschleiss der rechten Schulter ( Blick von vorne ).

 

Paoramaaufnahme, Röntgen, Schulter

Röntgenpanoramaaufnahme, z.B. zur Diagnostik von Schultereckgelenksprengungen

 

Humerusnagel, Oberarmnagel, Oberarmmarknagel

Oberarmmarknagel zur Versorgung eines Spiralbruches vom Oberarmschaft.

 

 

 

Sie finden uns hier

 

Unsere weiteren Themen rund um die Schulter:

Schultererkrankungen ( deutsch ): http://www.schulterinfo.de , http://www.schulter.info , http://www.kalkdepot.de

Schultererkrankungen ( englisch ): http://www.shoulderinformation.com

Schulterprothesen: http://www.schulterprothesen.com , http://www.shoulderprosthesis.com

Schultersteife: http://www.schultersteife.de

Ellenbogen: http://www.ellenbogenarthroskopie.de

Schulterspezialisten: http://www.schulterspezialisten.de